SG Euregio Swim Team

SG Euregio Swim Team

SG Euregio Swim Team

SG Euregio Swim Team

SG Euregio Swim Team

SG Euregio Swim Team

Krimi in der Bezirksklasse!

18.02.2020 | Text > Mark Walecki
Mannschaft

Eigentlich sind unsere beiden zweiten Mannschaften angetreten um gemeinsam die DMS mit viel Spaß zu schwimmen. Dass wir es mit einer Aufstiegschance zu tun haben würden, daran hatte zu Beginn keiner gedacht.

Bei den Damen entwickelte sich ein Zweikampf zwischen unseren Mädels und der Mannschaft des Würselener Schwimmclubs. Bei Herren mussten wir uns mit dem Dürener TV und der SG Erkelenz-Hückelhoven um die Spitzenposition der Liga auseinandersetzen. Während die Damen sich im zweiten Abschnitt ein beruhigendes Polster heraus schwammen, wechselten bei Herren mehrfach die Positionen, so dass wir vor dem letzten Rennen nur 2 Punkte vorne lagen.

Am Ende war ein Vorsprung von 17 Zählern, der es der 2. Herrenmannschaft ermöglicht gleichzeitig mit den Damen aufzusteigen.

Das habt ihr gut gemacht!

Klassenerhalt hart umkämpft!

09.02.2020 | Text > Mark Walecki | Foto > Steffen Willms
Mannschaft

Aufgrund der Auf- bzw. Abstiegsregeln könnte es sein, dass bis zu 4 von 10 Mannschaften aus der Landesliga Rheinland absteigen müssen. Daher hieß es, den Platz 6 zu erreichen.

Und wie ist es gelaufen? Die Damen legten mit 15971 Zählern eine Punktlandung hin und setzten sich gegen das Kölner Triathlon Team, den VfR Übach-Palenberg und die SG Bergheim durch. Das Team von der SG Bayer startete erst gar nicht.

Also treten unsere Damen 2021 wieder in der Landesliga an!

Herzlichen Glückwunsch!

Sensation in Gelsenkirchen

08.02.2020 | Text > Mark Walecki | Foto > Steffen Willms
Mannschaft

Eigentlich ist es noch zu früh um zu begreifen was unsere Jungs da vollbracht haben. Im vergangenen Jahr ist unsere erste Herrenmannschaft erstmalig in die Oberliga West aufgestiegen. Und nun! Sie schwimmen einfach durch und machen den direkten Aufstieg als Punktzweiter in die 2. Bundesliga perfekt.

Ja, ihr habt richtig gelesen 2. Bundesliga.

Danke an alle die dies möglich gemacht haben: Niklas Vockrodt, Steffen Willms, Niklas Pes, Lukas Bücker, Tim Odenkirchen, Jonas Pes, Henrik Schäfer und Christoph von Plessen. Und batürlich nicht zu vergessen, der Erfolgstrainer Stephan Zehrer.

Sobald das Prtokoll vorliegt gibt es weitere Informationen.

„Meter machen“ war angesagt ...

08.02.2020 | Text > Gertrud Wollgarten | Foto > Steffen Willms
Mannschaft

Bei den ersten Bezirksmeisterschaften 2020 in Jülich am letzten Januar-Wochenende standen mit 400 Meter Lagen, 800 Meter und 1 500 Meter Freistil die langen Strecken in der offenen Klasse, den Jahrgängen und der Masters auf dem Programm.

Erneut ungeschlagen blieb Lukas Bücker in allen drei Wettkämpften. Über 400 Meter Lagen schwamm er in 04:43,44 Minuten zur Goldmedaille in der offenen Klasse. In 08:35,87 Minuten wurde er über die 800-Meter-Freistildistanz und in 16:01,64 Minuten über 1500 Meter Bezirksmeister. Die Silbermedaille über 1 500 Meter Freistil in 19:27,52 Minuten ging an Vera Willms. Auch über die 800-Meter-Strecke ging Vera an den Start, hier wurde sie Fünfte.

Henrik Schäfer schwamm über beide Freistildistanzen in der offenen Klasse auf Urkundenrang 6; Platz 10 erreichte er über 400 Meter Lagen. Weiter bestritten Steffen Willms (Platz 13) und Cedric Gouder de Beauregard (Platz 14) die 800 Meter in der offenen Klasse.

Bei seinen beiden Starts in der Masterswertung holte Steffen (AK 30) über 400 Meter Lagen in 05:31,46 Minuten und über 1 500 Meter Freistil in 19:22:04 Minuten Gold im Doppelpack. Lester Snackers siegte in der Altersklasse 25 in 19:14,76 Minuten nach 1 500 Metern. In der AK 20 gewannen Anna Schmidt-Stafford (800 Meter Freistil in 10:38,15 Minuten) und Jonas Pes (400 Meter Lagen in 05:00,70 Minuten). Cedric sicherte sich in der AK 20 die Bronzemedaille über die lange Freistildistanz. Auch unser Senior Reinhold Heinze (AK 60) zog wieder fleißig Bahn für Bahn und holte den Altersklassentitel über 1 500 Meter Freistil in 22:34,53 Minuten.

Mit tollen Zeiten punkteten ebenso unsere Schwimmerinnen und Schwimmer in den Jahrgangswertungen. Für den Jüngsten unter ihnen, Elias Lamberty (Jahrgang 2007), gab es gleich zweimal Edelmetall, und zwar die Silbermedaille nach 60 Bahnen in 20:42,81 Minuten und Bronze über 400 Meter Lagen in 06:07,12 Minuten. Urkundenränge erreichten Christina Böker (Jahrgang 2006) mit Platz 4 und Amina Lövenich (Jahrgang 2004) mit Platz 6. Beide schwammen 800 Meter Freistil. Rouven Dautzenberg (Jahrgang 2005) belegte Urkundenplatz 6 über 400 Meter Lagen. Auf Urkundenrang 6 schwamm Lieke Walecki (Jahrgang 2003) bei den Juniorinnen über 800 Meter Freistil. Mutig zog sie Sonntagnachmittag die 1 500 Meter durch, wohlwissend, dass sich das Trainingsdefizit wegen ihrer Verletzung bemerkbar machen würde.

Bei der ersten Bezirksmeisterschaft in diesem Jahr erreichten wir in der offenen Klasse mit dreimal Gold und einmal Bronze Rang 1 im Medaillenspiegel, gefolgt von Aachener SV 06 und Wasserfreunden Delphin Eschweiler. Da wir die meisten Masters im Wettkampf stellten, konnten wir uns auch über den Spitzenplatz in der Altersklassenwertung freuen (6 Goldmedaillen, eine Bronzemedaille). Im Medaillenspiegel der Jahrgangswertungen landeten wir mit einmal Silber, einmal Bronze und vier Urkundenrängen auf Platz 8.

2019 ... wieder eine Erfolgsstory

19.12.2019 | Text & Foto > Gertrud Wollgarten
Mannschaft

Erneut erfolgreich bis zum Schluss waren unsere Schwimmerinnen und Schwimmer 2019. Dies zeigte das Ergebnis der Ehrung „Schwimmer des Jahres 2019“ im Schwimmbezirk Aachen im Rahmen der Kurzbahnmeisterschaften. Zu dieser Auszeichnung gratulieren wir zum zweiten Mal in Folge Lukas Bücker. Zu seinem grandiosen Punktekonto von 378 Zählern trugen u. a. die beiden Juniorenmeistertitel über 1500 m Freistil sowohl auf der Langbahn im August als auch auf der Kurzbahn im November bei. Aufs „Treppchen“ bei den „Schwimmerinnen des Jahres“ schafften es Nikola Schubert (Platz 2) und Vera Willms (Platz 3).

Bei den Bezirksmeisterschaften auf der Kurzbahn in der Aachener Osthalle am 7. und 8. Dezember gehörten wir zu den teilnehmerstärksten Vereinen mit 33 Aktiven, 164 Einzelstarts und 12 Staffeln. Wie 2019 schwammen wir im Medaillenspiegel der Einzelwettbewerbe in der offenen Klasse auf Rang 1 mit neun Gold-, zehn Silber-, acht Bronzemedaillen und 15 Urkundenplatzierungen. Der Medaillenspiegel der Staffeln wies zweimal Gold, dreimal Silber, einmal Bronze und drei Urkundenränge aus.

In der offenen Klasse sicherten sich Nikola Schubert (50 m und 200 m Brust) und Vera Willms (100 m Rücken) die Bezirksmeistertitel und damit die Goldmedaillen. Zweimal Silber gab es für Vera (200 m/50 m Rücken) und einmal für Nikola (100 m Brust). Bronze ging an Nikola (100 m/200 m Lagen), Luise Schürger (50 m Rücken) und Vera (400 m Freistil). Sechs unserer neun Goldmedaillen fischten sich Lukas Bücker (200 m Schmetterling/200m/400 m Freistil), Niklas Pes (50/100 m Brust) und Jonas Pes (200 m Lagen). Zur Silbermedaille schwammen Jonas (50/100 m Schmetterling/100 m Lagen/50 Brust), Lukas (100 Freistil/200 Lagen) und Christoph von Plessen (200 m Rücken). Mit je zweimal Bronze komplettierten Lukas (50/100 m Schmetterling) und Jonas (50/100 m Freistil) ihr Medaillenbündel.

Bei den Staffeln konnten wir die Vorjahrestitel über 4 x 50 m Lagen (mixed) und 4 x 50 m Freistil (weiblich) nicht verteidigen. Die Lagenstaffel schwamm auf Platz 2 hinter dem Aachener SV 06 und die Freistilstaffel auf Platz 3 hinter den Wasserfreunden Delphin Eschweiler. Dafür siegten wir jetzt über beide Lagenstaffeln (weiblich und männlich), einmal vor Aachen und einmal vor dem Dürener TV. Über 4 x 50 m Freistil (männlich und mixed) belegten wir jeweils Platz 2 hinter Aachen.

Bezirksjahrgangsmeistertitel gewannen Luise Schürger, Janna Sieger, Christoph von Plessen (zwei, alle Junioren), Jule Severin (drei), Lieke Walecki (zwei, beide Jahrgang 2003), Elias Lamberty (zwei, Jahrgang 2007) und unsere Jüngsten Hauke Nielsen und Torben Backhaus (je einmal, beide Jahrgang 2009). Im Medaillenspiegel der Jahrgangswertungen lagen wir mit 13 Gold-, neun Silber-, 12 Bronze- und 18 Urkundenplätzen im Mittelfeld der zwölf teilnehmenden Vereine.

Nun geht es für alle nach einem dicht getakteten Wettkampfjahr erst einmal in die wohlverdiente Weihnachtspause, bevor im neuen Jahr die Vorbereitungen für den Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen starten.

Das 45. Barbaraschwimmen – wieder ein schöner Wettkampf für den Nachwuchs

25.11.2019 | Text > Gertrud Wollgarten | Foto > Frank Lamberty
Mannschaft

Erste Wettkampfluft schnuppern konnten viele junge Schwimmerinnen und Schwimmer bei der 45. Ausgabe unseres Barbaraschwimmens. Insgesamt waren 100 Mädchen und Jungen aus sechs Vereinen der Einladung zum Wettkampf gefolgt. Für die Jahrgänge 2012 und 2013 wurden kindgerechte Einzelstrecken über die 25-m-Distanz angeboten. Die Jahrgänge 2006 bis 2011 hatten die Wahl zwei Bahnen (50 m) oder vier Bahnen zu schwimmen. Die Jahrgänge 2009 bis 2006 konnten mit entsprechenden Leistungen die Qualifikation für die Bezirkskurzbahnmeisterschaften im Dezember schaffen. Die Zehn- bis Dreizehnjährigen hatten zum ersten Mal beim Barbaraschwimmen die Chance, sich über die langen Strecken von 400 m Lagen und 800 m Freistil zu testen.

Besonders erfolgreich waren unsere Schwimmerinnen und Schwimmer gemeinsam mit ihren Sportsfreunden aus dem Herzogenrather SV in der Startgemeinschaft Euregio Swim Team. 26 Aktive gingen über 102 Einzelstarts und sechs Staffeln ins Rennen. Ganz oben auf dem Siegerpodest standen Lea Bayer (Jahrgang 2011), Nils Alexander Ortmanns (Jahrgang 2010), Malte Hopp, Hauke Nielsen, Ida Nowicka (Jahrgang 2009), Julius Baum, Marie Wildenhain (Jahrgang 2008), Friederike Bastin, Katja Engelsing, Elias Lamberty (Jahrgang 2007), Christina Böker, Max von der Burg und Nevio Pidun (Jahrgang 2006).

Bei den Staffeln hatten wir die Nase vorn. Über 4 x 50 m Brust siegten Jennifer Polz, Katja Engelsing, Lotta Hopp und Christina Böker. Die Jungen gewannen die Brust- und auch die Freistilstaffel und sicherten sich damit den Staffelpokal. Es schwammen in unterschiedlicher Besetzung Nevio Pidun, Malte Hopp, Nick Ohler, Elias Lamberty, Jan Schacht und Julius Baum. Alle drei Staffeln hatten einen deutlichen Vorsprung vor ihren Kontrahenten aus Erkelenz. Pech hatte unsere Freistilstaffel. Sie wurde disqualifiziert, weil Sina Frindi zwar motiviert ins Rennen gegangen war, jedoch mit Jahrgang 2011 die Altersvorgabe der Ausschreibung nicht erfüllte. Das gleiche Schicksal traf auch unsere Mitstreiter der SG Erkelenz-Hückelhoven. Die Disqualifikationen trafen die Schwimmerinnen, galten aber vor allem denjenigen, die die Staffelaufstellung kreiert hatten ... ;-)

Die Pokale für die beste Gesamtleistung blieben in unseren eigenen Reihen und gingen an Christina Böker (Jahrgang 2006) und Elias Lamberty (Jahrgang 2007). Für die beste Einzelleistung wurden Lea Bayer (2011), Hauke Nielsen, Ida Nowicka (2009) und Elias Lamberty (2007) mit Pokalen geehrt.

Bei den Jüngsten, die im kindgerechten Wettkampf eine Bahn Brust, Rücken und Freistil zu schwimmen hatten, erhielten die besten Wasserratten zusätzlich zur Urkunde ein Büchlein aus der Reihe „Schwimmen macht Spaß“ von Autorin Veronika Aretz. Einziger Schwimmer aus der SG Euregio Swim Team war hier der siebenjährige Jan Zumbroich, der über alle drei Lagen ins kühle Nass sprang.

Wieder mussten wir ins Exil nach Übach-Palenberg ausweichen, weil es in Herzogenrath nun schon seit fünf Jahren keine wettkampfgerechte Schwimmhalle für eine solche Veranstaltung gibt.

Unserer großen Schar tatkräftiger Helfer danken wir ganz herzlich fürs Mitwirken. Ein dickes Lob gilt unserer Jugend, die sehr engagiert im Einsatz war, um unserem Nachwuchs einen schönen Wettkampf zu ermöglichen.

NRW Kurzbahn

11.11.2019 | Text> Gertrud Wollgarten
Mannschaft

Am ersten November-Wochenende wurde um die Titel bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften gekämpft.

In der Wuppertaler Schwimmoper musste Lukas als Titelverteidiger über 1500 m und 800 m Freistil den obersten Podestplatz räumen. Die Uhr stoppte nach 60 Bahnen bei 15:59:15 Minuten. Damit sicherte er sich die Silbermedaille. Auf den Bronzeplatz schwamm er über 800 m Freistil in 08:22:14 Minuten. Genau wie bei den langen Strecken gab es das Ergebnis über 400 m Freistil in direkter Entscheidung. Lukas wurde in 04:06:10 Minuten Siebter. Einen Finalplatz erreichte er über 200 m Schmetterling als Vorlaufzehnter in 02:10:74 Minuten und beendete mit der gleichen Platzierung in 02:13:73 Minuten das Finale. Christoph von Plessen (Jahrgang 2001) schrammte sowohl über 100 m Rücken (01:02:19) als auch über 200 m Rücken (02:19:90) bei den Junioren jeweils mit Platz 4 am Podest vorbei. Über 50 m Schmetterling schwamm er auf Urkundenplatz 7 (27:26 Sekunden).

Alle ausgeschriebenen Staffelwettkämpfe wurden durch unsere SG Euregio Swim Team besetzt. Die beste Platzierung lieferte die 4 x 50 m Mixed-Lagenstaffel (01:57:78 Minuten, Rang 15). Die Männerstaffeln über je 4 x 50 m Freistil und Lagen (01:41:60/01:51:64) sowie die Frauen über 4 x 50 m Lagen (02:06:03) erreichten Rang 16. Die Freistilstaffel der Frauen wurde 18 (01:55:33) und die Freistil-Mixed-Staffel 24 (01:48:06). In unterschiedlicher Besetzung schwammen Lukas Bücker, Vera Niemeyer, Jonas Pes, Christoph von Plessen, Henrik Schäfer, Nikola Schubert, Luise Schürger, Anna Schmidt-Stafford und Steffen Willms.

Sportler des Jahres

27.10.2019 | Text > Mark Walecki | Foto > Egi Laufen
Sportler des Jahres

Die Wahl zum Sportler des Jahres 2019 wurde vom Stadtsportverband in gewohnter Weise durch eine Wahl entschieden. Dabei setzte sich Lukas Bücker, der sich just in der gleichen Woche in das Goldene Buch der Stadt eintragen durfte, klar in der Kategorie "Sportler des Jahres" gegen seine Konkurrenten aus dem Bereich Leichtathletik mit fast doppelt so vielen Stimmen durch.

Neben der Auszeichnung durch den Stadtsportverband erhielt er auch eine Ehrung als verdienter Sportler durch die Stadt Herzogenrath. Hierzu überreichte ihm der Bürgermeister Christoph von den Driesch eine Urkunde und ein Handtuch mit einem Motiv der Stadt.

Highlight im Herbst

11.11.2019 | Text> Gertrud Wollgarten
Mannschaft

Lukas Bücker schaffte als einziger aus dem Schwimmbezirk Aachen bei der Jubiläumsausgabe des Internationalen Schwimmfestivals des Aachener SV 06 (25. bis 27. Oktober in der Osthalle) den Sprung aufs Siegerpodest. Nach 15:44,31 Minuten schlug er nur 1,9 Sekunden hinter dem Spitzenreiter Pepijn Smits aus dem niederländischen Nationalteam an. Damit unterbot Lukas seinen eigenen Bezirksrekord, den er im Vorjahr beim ISF geschwommen war.

Mit insgesamt zehn Sportlerinnen und Sportlern waren wir unter Leitung von Trainer Stephan Zehrer beim 50. ISF vertreten. Zum Team gehörten Lukas Bücker, Vera Niemeyer, Jonas und Niklas Pes, Henrik Schäfer, Anna Schmidt-Stafford, Nikola Schubert, Luise Schürger, Manjola Tahiri und Steffen Willms.

Unter die Top-Ten der unterschiedlichen Spezialwertungen des Festivals s chwammen Lukas (Platz 2 Long distance sowie Platz 7 Butterfly), Nikola (Platz 5 Breaststroke) und Vera (Platz 9 Backstroke).

Goldenes Buch

24.10.2019 | Text > Mark Walecki | Foto > Egi Laufen
GoldenesBuch

Eine Ehrung, die nicht jedem zuteil wird, ist der Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Herzogenrath. Der Stadtsportverband Herzogenrath hatte Lukas Bücker für den Eintrag auf Grund seiner bisherigen Leistungen, hier insbesondere der Titel des Deutschen Juniorenmeisters auf 1500m Freistil im laufenden Jahr, vorgeschlagen.

NRW Masters

08.10.2019 | Text > Gertrud Wollgarten
Masters

Bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften 2019 in Kamen erlebten 25 Schwimmerinnen und Schwimmer aus sechs Vereinen des Schwimmbezirks Aachen einen wahren Medaillenregen. 27 Gold-, 28 Silber- und 19 Bronzemedaillen und zahlreiche Urkundenränge erbeuteten sie bei 97 Einzelstarts und in zehn Staffeln.

Unsere SG Euregio Swim Team stellte mit insgesamt zehn Teilnehmern das stärkste Team aus dem Schwimmbezirk und erbeutete allein 11 Gold-, 12 Silber- und 11 Bronzemedaillen.

Jonas Pes hatte mit vier NRW-Mastersmeistertiteln (jeweils 50 m Brust-, Freistil- und Schmetterling, 100 m Freistil) und zwei Vizemeistertiteln (je 100 m Lagen und Schmetterling) in der Altersklasse 20 die Nase vorn. Vera Niemeyer (AK 25) vergoldete die 100-m-Rücken-Distanz, holte Silber über 50 m Rücken und 100 m Lagen sowie Bronze über 50 m und 200 m Freistil. In der AK 45 stand Silke Severin über 100 m Lagen ganz oben auf dem Siegerpodest; über 50 m Rücken wurde sie Vizemeisterin in ihrer Altersklasse. Silbermedaillen gewannen außerdem Anna (1) und Julia Schmidt-Stafford (2), Steffen Willms (3) und Ton Pes (1). Bronze gab es für die Geschwister Anna und Julia (je eine), Steffen (2), Ton (2), Henrik Schäfer (1) und Oliver Esser (2).

In sechs Staffelrennen eroberten wir fünfmal Platz eins (dreimal in den Mixed-Staffeln über 4 x 50 m Lagen und Freistil A, B und C, zweimal in den Männerstaffeln Lagen und Freistil C); über 4 x 50 m Freistil mixed in der AK C verpasste unsere Mannschaft ganz knapp den Podestplatz. An den Staffelerfolgen waren in unterschiedlicher Besetzung Anna, Cedric Gouder de Beauregard, Henrik, Jonas, Julia, Oliver, Silke, Steffen, Ton und Vera beteiligt.

Erfolgreicher Start in die Kurzbahnsaison

23.09.2019 | Text > Mark Walecki-Mingers | Foto > Frank Lamberty
Masters

Mit dem ersten Hallenwettkampf der Kurzbahnsaison führt der Weg seit Jahren zum Aachener Euregioschwimmen. Da die Saison noch sehr jung ist, sind die Starts für unsere Schwimmer nur eine Standortbestimmung. Trotzdem fielen schon einige Bestzeiten, so dass sich unsere Athleten bei internationaler Konkurrenz aus Belgien und den Niederlanden den einen oder anderen Podiumsplatz ergatterten. Allen voran unsere Staffeln. Insgesamt hatte Trainer Stephan Zehrer 11 Mannschaften an den Start geschickt. Davon drei auf dem ersten Rang und zwei Zweitplatzierte.

Fünf Wettkämpfe und sechs Titel

02.09.2019 | Text > Mark Walecki | Foto > Birgit Walecki
Mixed-Staffel

Das Wochenende direkt nach den Sommerferien gehört schon seit langem den Bezirksfreiwassermeisterschaften des Schwimmbezirk Aachen. Auch in diesem Jahr waren die Wasserfreunde aus Eschweiler die souveränen Gastgeber.
Der 1250m-Rundkurs musste für die 5000m viermal und für die Hälfte entsprechend zwei Mal umrundet werden.

Es setzten sich auf beiden Distanzen die Favoriten durch. Vera Niemeyer und Lukas Bücker gewannen sowohl die kurze als auch die lange Distanz. So gehörten die ersten vier der 5 zu vergebenden Bezirksmeistertitel der SG.

Bei dem letzten Wettkampf der Veranstaltung gingen drei Mixed-Staffeln ins 3x1250m-Rennen. Ziel war es die starken Aachener auf Abstand zu halten und dies möglichst mit zwei Staffeln. Die Berechnungen gingen auf und die beiden ersten Mannschaften blieben in Führung und schwammen synchron ins Ziel. Damit erreichten beide Teams den 1. Platz und teilen sich somit den Bezirksmeistertitel.

Deutschen Juniorenmeistertitel 2019

05.08.2019 | Text > Gertrud Wollgarten | Foto > Stephan Zehrer
Deutscher Juniorenmeister

Nicht nur der deutsche Sport feierte unter dem Motto „Die Finals – Berlin 2019“ mit zehn Deutschen Meisterschaften an einem einzigen Wochenende einen Event der Superlative. Auch das Quintett der Schwimmer aus dem Bezirk Aachen (Lukas Bücker und Nikola Schubert für die SG Euregio Swim Team) lief in Berlin zum Abschluss der Langbahnsaison noch einmal zu Topform auf.

Lukas Bücker (Jahrgang 2000) kraulte im Sog von Weltmeister Florian Wellbrock zum Deutschen Juniorenmeistertitel über 1500m Freistil. „Mein Ziel war es, nicht überrundet zu werden“, so Lukas nach dem Rennen. Mit seiner Qualifikationszeit landete er hier im schnellsten Zeitlauf auf Bahn 2, auf Bahn 4 der frischgebackene Weltmeister von Gwangju/Südkorea. Einen Podestplatz in der Juniorenwertung war ihm sicher. Spannend blieb, wo er am Schluss stehen würde. Seinen Kontrahenten Cedric Büssing von der SG Dortmund auf Bahn 3 hatte er fest im Visier, musste ihn dann jedoch ziehen lassen. Nach dem ersten Drittel hatte Lukas sich auf Rang 4 vorgekämpft. Der Kampf gegen das Überrunden durch den Weltmeister mit einem verfrüht eingeleiteten Endspurt bei 1 350 m scheiterte ganz knapp. Für die Juniorenwertung sprang mit 16:01:76 Minuten (Platz 5 in der offenen Klasse) eine neue Bestmarke heraus; Lukas eroberte Podestplatz 1 über die längste Distanz der Meisterschaft. Mit diesem Ergebnis pulverisierte er seinen eigenen im Vorjahr in Berlin geschwommenen Bezirksrekord.

Über 200 m Freistil knackte er zuvor mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 01:57:07 Minuten (Platz 7 Junioren) den seit 15 Jahren bestehenden Bezirksrekord von Stefan Lotzkat (Aachener SV 06). Bereits am zweiten Wettkampftag stand er über 800 m Freistil in 08:29:54 Minuten auf dem Bronzeplatz bei den Junioren. Auf den 400 m Freistil unterbot er mit 04:07:35 Minuten (Platz 5 Junioren) deutliche seine Meldezeit und war nah am eigenen Bezirksrekord.

Mit von der Partie war auch Nikola Schubert, die sich bei den NRW-Meisterschaften Anfang Juli für die 50 m Brust qualifiziert hatte. In Berlin blieb Nikola mit 35:31 Sekunden wenig über ihrer Qualifikationszeit.

2 neue Bezirksrekorde im Freiwasser

29.07.2019 | Text > Mark Walecki | Foto > Steffen Willms
Mixed-Staffel

Sie können einfach nicht lassen. Steffen Wilms, Lukas Bücker und Vera Niemeyer hatten sich für die internationalen Mittelrheinmeisterschaften in Köln gemeldet. Sie traten alle drei auf den 2500m Distanz an.
Lukas verbesserte dabei seinen eigenen Bezirksrekord, der nun bei 30:19,58 steht. Damit belegte er in der offenen Klasse Platz 1. Vera und STeffen siegten in ihren Altersklassen.

Wenn man schon einmal zu Dritt ist, schwimmt man auch die 3x1250m Mixed-Staffel. Auch hier fiel der eigene Bezirksrekord um fast eine halbe Minuten. Die Konkurrenz muss sich nun an der Bestzeit von 49:12,24 messen. Mitdieser tollen Leistung mussten sie sich nur den starken Schwimmern der SG Mönchengladbach geschlagen geben und wurden so im Gesamtklassement mit der Silbermedaille geehrt.

Landesmeisterschaften NRW

11.07.2019 | Text > Getrud Wollgarten | Foto: Stephan Zehrer
Mixed-Staffel

Lukas Bücker schwimmt über 400 m Freistil zur Bronzemedaille

31 Teilnehmer aus dem Schwimmbezirk Aachen hatten sich für 78 Einzelstrecken und sieben Staffeln NRW-Meisterschaften der offenen Klasse und älteren Jahrgänge (2000 bis 2004 der Frauen/2000 bis 2002 der Männer) qualifiziert und lieferten im Schwimmsportleistungszentrum in Wuppertal am ersten Juli-Wochenende beachtliche Erfolge ab. Eine Goldmedaille, je zweimal Silber und Bronze in den Jahrgängen, ein Staffelbezirksrekord, ein Bezirksaltersklassenrekord und insgesamt 22 Urkundenränge krönten die Leistungen der Sportler.
Bei der SG Euregio Swim Team war Lukas Bücker (Jahrgang 2000) Garant für die Medaillen. Lukas holte über 400 m Freistil in 04:14:67 Minuten die Bronzemedaille bei den Junioren und wurde Sechster in der offenen Klasse. Über 200 m Freistil schrammte er um nur 2/100 Sekunden am Bronzeplatz vorbei und musste sich mit dem undankbaren 4. Platz begnügen. Auf der 200-m-Schmetterlingsstrecke schwamm Lukas in 02:20:31 Minuten ebenfalls auf Platz 4.
Den Sprung auf die NRW-Ebene hatten Nikola Schubert über alle drei Bruststrecken und Jonas Pes (50 m und 100 m Schmetterling) in der offenen Klasse sowie Luise Schürger (Jahrgang 2002, 50 m/100 m Rücken, jeweils 50 m Freistil und Schmetterling) geschafft.
Die 4 x 100 m Lagenstaffel Mixed mit Luise, Nikola, Jonas und Lukas errang mit Platz 5 in 04:29:57 Minuten die beste Platzierung unseres Schwimmbezirks.

Bezirksmeisterschaften auf der langen Bahn

03.07.2019 | Text & Foto > Getrud Wollgarten
Siegerstaffel

Das Rheinbad der Landeshauptstadt mit seinem Wettkampfbecken über 50 m Länge und zehn Bahnen bot den Schwimmerinnen und Schwimmern des Bezirks Aachen perfekte Bedingungen für die diesjährigen Langbahnmeisterschaften am 22. und 23. Juni. Für die meisten unserer Aktiven war der Wettkampf Saisonhöhepunkt und -abschluss. 33 EST-ler gaben beim Kampf um Titel, Medaillen, Urkunden und Bestzeiten in 152 Einzelstarts und 14 Staffeln noch einmal alles.
In den Einzelwettbewerben der offenen Klasse waren insgesamt 28 Titel und Medaillen zu vergeben. Sieben davon fischten unsere Schwimmerinnen und Schwimmer, dazu sieben Silber-, drei Bronzemedaillen und 14 Urkunden für die Ränge 4 bis 6. Im Medaillenspiegel der offenen Klasse landete die SG Euregio Swim Team auf Platz 2 hinter Aachener SV 06 und vor Eschweiler, Dürener TV und VfR Übach-Palenberg.
Wir gratulieren unseren Bezirksmeistern Nikola Schubert (50 m, 100 m, 200 m Brust), Lukas Bücker (200 m, 400 m Freistil, 200 m Schmetterling) und Niklas Pes (100 m Brust). Silbermedaillen gingen an Jonas Pes (über alle vier Starts), Christoph von Plessen (100 m Rücken), Lukas Bücker (100 m Freistil) und Niklas Pes (50 m Brust). Auf dem Bronzeplatz standen Nikola Schubert (50 m Schmetterling), Luise Schürger (100 m Freistil) und Christoph von Plessen (50 m Rücken).
„Das Beste kommt zum Schluss ...“ hatten sich Lukas Bücker, Niklas und Jonas Pes und Lukas de Hond auf die Fahne geschrieben. Sie schlugen über 4 x 100 m Lagen bei den Männern die Kontrahenten aus Düren und Aachen. Viermal schwammen unsere Staffeln zu Silber, einmal gab es Bronze (Platz 2 im Medaillenspiegel der Staffeln).
Mit vier Bezirksjahrgangsmeistermedaillen war Jule Severin Spitzenreiterin im Jahrgang 2003 im Schwimmbezirk Aachen. Für Luise Schürger gab es Gold im Jahrgang 2002, für Christoph von Plessen im Jahrgang 2001 und für Elias Lamberty im Jahrgang 2007. Auf dem Siegerpodest standen weiterhin Elias Lamberty (fünfmal Silber, einmal Bronze), Jule Severin (zweimal Silber), Luise Schürger (dreimal Bronze), Rouven Dautzenberg (Jahrgang 2005, zweimal Bronze) und Isabell Pavonet (Jahrgang 2004, einmal Bronze).
Unsere Jüngsten aus dem Jahrgang 2009 und zum ersten Mal startberechtigt waren Hauke Wierik Nielsen und Malte Hopp. Weiter hatten sich qualifiziert Frauke Artkämper, Julius Baum (beide JG 2008), Jan Schacht (JG 2007), Christina Böker, Jennifer Polz (beide JG 2006), Jana Acksteiner, Johannes Artkämper, Marie Juschka, Robert Nowicki (alle JG 2005), Amina Lövenich (JG 2004), Henrik Schäfer (OK).
Auch bei den Masters stellen wir eine große Truppe. Auch hier kam die fleißigste Medaillensammlerin des Schwimmbezirks aus der Familie Severin. Silke gewann in AK 45 sechsmal Gold. Vier Goldmedaillen holte Steffen Willms (AK 25), dreimal Gold Vera Niemeyer (AK 25), zweimal Gold Anna Schmidt-Stafford (AK 20) und zweimal Gold Ton Pes (AK 55). Cedric Gouder de Beauregard erreichte in der AK 20 mehrmals den Silber- und Bronzeplatz.
In den Wettkampf integriert war der Schwimmerische Mehrkampf auf Bezirksebene für die Jahrgänge 2007 und 2008. Den Pokal für den zweiten Platz bei den Jungen mit 1 230 Punkten holte Elias Lamberty in das Euregio Swim Team. Bei den Mädchen ergatterte Katja Engelsing 842 Punkte (Platz 16).
Wieder liegt ein äußerst erfolgreiches Halbjahr hinter der SG Euregio Swim Team und alle freuen sich jetzt auf die Sommerpause. Einige haben am ersten Juli-Wochenende vor sich sowie Anfang August die Tickets für die Deutschen Meisterschaften in Berlin einzulösen.

Oberliga, wir kommen!

24.02.2019 | Text > Getrud Wollgarten | Foto > Valmire Tahiri
Mannschaft

Mit 13 274 Punkten eroberten unsere Jungs den Spitzenplatz beim Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen in der Landesliga Rheinland im Bonner Frankenbad am 10. Februar 2019. Auch die Mädels gaben alles für ein tolles Ergebnis mit 12 937 Punkten und Platz 2.
Die Rennen verliefen für unsere beiden Teams ziemlich konstant. Nach ein paar Auf- und Abwärtsbewegungen im Verlauf des ersten Abschnitts, konnten unsere Frauen im zweiten Abschnitt ihre Position 2 hinter dem SV Bergisch-Gladbach und vor der SG Schwimmteam Köln, TPSK 1925 aus Köln und dem SC Solingen behaupten.
Unsere Männer schwammen von Beginn an auf Spitzenposition und ließen sich diese auch zu keiner Zeit streitig machen. Sie verwiesen die Mannschaften von SC Hardtberg, SG Schwimmteam Köln, SG Neuss und TV Ratingen auf die Plätze.
Auch personell war unsere Damenmannschaft mit zwölf Schwimmerinnen bestens aufgestellt. Zum Erfolg schwammen Svenja Metz, Vera Niemeyer, Anna und Julia Schmidt-Stafford, Nikola Schubert, Luise Schürger, Jule Severin, Janna Sieger, Manjola Tahiri, Frederique Merle Verkijk, Lieke Walecki und Meike Weuthen. Die meisten Punkte sammelten Merle (2 179 Punkte) und Vera (2 172 Punkte); mit nur sieben Zählern Unterschied ein kleines internes Duell.
Am gemeinsamen Erfolg bei den Herren waren Lukas Bücker, Jonas und Niklas Pes, Lukas Portheine, Henrik Schäfer, Lester Snackers, Niklas Vockrodt, Steffen Willms und Christoph von Plessen beteiligt. Als „Schützenkönig“ steuerte Lukas Bücker satte 2 520 Zähler zum Gesamtergebnis bei.
Damit steigen unsere Herren als stärkstes Team der Landesliga in die Oberliga auf. Bei den Damen fehlten am Ende 100 Punkte um es den Herren gleich zu tun.

3fach Triumph auf 1500m Freistil der Damen

03.02.2019 | Text > Getrud Wollgarten |Foto > Birgit Walecki
Siegerehrung

Von sechs möglichen Goldmedaillen bei den Bezirksmeisterschaften „Lange Strecke“ im Grenzlandbad Wegberg am 26. und 27. Januar gingen in der offenen Klasse fünf an unsere SG Euregio Swim Team. Dabei blieb Lukas Bücker - wie im Vorjahr - ungeschlagen und verbuchte alle drei Titel für sich (400 m Lagen in 04:52:13 Minuten, 800 m in 08:35:24 und 1 500 m Freistil in 16:15:10). Vera Niemeyer schwamm über 800 m in 09:49:44 Minuten und 1 500 m Freistil in 18:54:25 Minuten zur Goldmedaille. Mit Merle Frederique Verkijk auf dem Silberrang und Lieke Walecki auf dem Bronzeplatz enterten unsere Mädels über die lange Freistilstrecke das Siegerpodest. Jule Severin holte die zweite von drei Bronzemedaillen in der offenen Klasse über 400 m Lagen.

Mit diesen tollen Ergebnissen wurden Jule und Lieke natürlich auch Bezirksjahrgangsmeister des Jahrgangs 2003. Luise Schürger (Jahrgang 2002) schwamm bei den Junioren über 800 m Freistil zur Bronzemedaille. In der Altersklassenwertung der Masters wurde Anna Schmidt-Stafford (AK 20) Erste über 400 m Lagen. Sieger bei den Herren waren Jonas Pes (AK 20), Lester Snackers (AK 25), Ton Pes (AK 55) und Reinhold Heinze (AK 60). Alle Vier schwammen mit 60 Bahnen die lange Freistildistanz. Steffen Willms (AK 25) gewann Silber über 400 m Lagen.

Mit Urkunden (Plätze 4 bis 6) in der offenen Klasse wurden die Leistungen von Jonas Pes, Nikola Schubert und Henrik Schäfer belohnt. Elias Lamberty (Jahrgang 2007), Johannes Artkämper, Rouven Dautzenberg (beide Jahrgang 2005), Christoph von Plessen (Jahrgang 2001) und Cedric Gouder de Beauregard (AK 20) konnten sich über Urkunden in der Jahrgangs-/Altersklassenwertung freuen.

Mit fünf Gold-, einer Silber- und zwei Bronzemedaillen führten wir den Medaillenspiegel der offenen Klasse an, gefolgt von den Wasserfreunden Delphin Eschweiler und dem Dürener TV. Im Medaillenspiegel der Jahrgangswertungen und Mastersaltersklassen belegten wir Rang 2 mit siebenmal Gold, zweimal Silber, dreimal Bronze und sieben Urkundenplätzen hinter dem Aachener SV 06 und vor dem VfR Übach-Palenberg. Das Euregio Swim Team schickte 25 Schwimmerinnen und Schwimmer mit 45 Einzelstarts in diesen Wettkampf. Damit gehörten wir zu den teilnehmerstärksten Fraktionen des Schwimmbezirks Aachen.

Lieke und Oliver schwimmen zusammen 120 km

21.01.2019 | Text > Mark Walecki | Foto > Birgit Walecki
Siegerehrung

Seit Beginn an der Wiederauflage der Aachener 24h Schwimmen ist das Euregio Swim Team mit dabei. Auch bei der 4. Auflage gingen einige unserer Schwimmer ins Wasser um den einen oder anderen Kilometer herunter zu schwimmen.
Ein paar fleißige SG'ler hatten sich für die Leistungsbahn angemeldet. Als "Euregio Kraulquappen" starteten sie in der Gruppenwertung. Alle anderen weiteren Starter der SG gingen als zweite Gruppen an den Start.
Vera Niemeyer, die Gewinnerin der vergangenen Jahre, trat in diesem Jahr nicht an. Sie startet das 24h-Rennen als Schirmherrin pünktlich am Samstag um 12 Uhr mit einem Countdown. Schnell kristallisierten sich die Favoriten heraus. Am Ende siegten bein den Damen Lieke Walecki und bei den Herren Olliver Esser jeweils mit 60000 Metern. Das sind 2400 Bahnen.
In der Gruppenwerten, den durchschnittlich meisten Metern, setzten sich die Euregio Kraulquappen durch. In der neu eingeführten Kategorie des Gruppen-Nachtpokals für nicht leistungsorientiere Schwimmern setzte sich unsere zweite Gruppe durch. Lukas Bücker reiste an seinem Geburtstag an um den Nachtpokal für längste Strecke zwischen 2 und 6 Uhr zu gewinnen, was er souverän mit 17,7 km tat.

Zweimal auf's Treppchen

04.10.2017 | Mark Walecki | Foto: Gertrud Wollgarten
Staffel

In Stolberg fand die DMS-J, bei dem die Viererstaffeln in den Techniken Freistiel, Brust, Rücken, Schmetterling und Lagen geschwommen werden, statt. Die SG hatte hier zwei Mannschaften im stark umkämpften Altersbereich der Jugend C (2005/2004) und B (2003/2002) der weiblichen Jugend am Start. Trotz krankheitsbedingtem Ausfall platzierten sich beide Teams auf einen hervorragendem 3. Platz und landeten somit auf dem Treppchen.

Staffeldominanz, auch in Aachen

28.09.2017 | Mark Walecki
Staffel

Mit dem 34. Euregioschwimmen der ASV06 in der Osthalle stand der erste Hallenwettkampf der Kurzbahnsaison auf dem Plan. Da dieser ganz am Anfang der Trainingsphase liegt, ist dieser Wettkampf nur ein Formtest um zu schauen wo man am Anfang steht.

Um so erfreulicher war es, dass die Schwimmer der Wettkampfmannschaft schon gute (Best-)Zeiten abliefern konnten. Die SG'ler zeigten bei den 13 gemeldeten Staffel gegen starke Konkurrenz wie die Aachener, VfR'ler oder den Schwimmfreunden aus den benachbarten Niederlanden super Ergebnisse. Sie siegten in spannenden Rennen über die 4x50F bei den Mixed-, männlichen sowie weiblichen Staffeln. Bei der Staffel 4x50L belegten die Herren ebenfalls den ersten Rang und die Damen den zweiten Platz.
Auch sei zu erwähnen, dass unsere 2. Mixedfreistilstaffel mit dem dritten Platz auch auf dem Treppchen stand und bei den Damen auf den 4x50F gleich vier Teams der SG an den Start gingen.

3 weitere Titel bei den NRW Freiwasser

13.09.2017 | Mark Walecki
10000er

Nur eine Wochen nach den Freiwassermeisterschaften im Blausteinsee des Schwimmbezirk Aachen fanden wie auch im vergangenen Jahr in Haltern am See die Meisterschaften im Freiwasserschwimmen auf Landesebene statt.
Die sonnenverwöhnten SG Schwimmer erlitten zunächst ein kleinen Schock. Bei Wassertemperaturen zwischen 18 und 19°C, Wind und Regen hieß es erst einmak mal sich geistig auf eine kaltes Rennen einzustellen. Dabei erlebten die Schwimmer der Euregio Swim Teams Höhen und Tiefen.

Neben vielen sehr guten Platzierungen wie Vera Niemeyers und Lukas Bückers Titel der offen Klasse über die 10km Distanz und dem Sieg von Lester Snackers, Vera Niemeyer und Anna Schmidt-Stafford in der Klasse 60-90 Jahre in der 3x1250m Staffel gab es auch drei Aufgaben die der Situation geschuldet waren. Dabei lagen alle zum Zeitpunkt der vorzeitigen Beendung im Bereich einer Platzierung auf dem Siegerpodest.

Alle 5 Titel gehen an das Euregio Swim Team

03.09.2017 | Mark Walecki
Treppchen voller EST'ler

Die Schulferien sind gerade erst zu Ende gegangen und schon hat die neue Saison begonnen. Gleich zu Anfang standen die Bezirksfreiwassermeisterschaften im Eschweiler Blausteinsee an. Geschwommen wurden die 5000m, die 2500m und die 3x1250m mixed Staffel. Alle 5 Meistertitel der offenen Klasse gingen an die Schwimmer der SG Euregio Swim Team.

5000m weiblich
1. Vera Niemeyer
2. Lieke Walecki
5000m männlich
1. Lukas Bücker
3. Steffen Willms
2500m weiblich
1. Vera Niemeyer
2500m männlich
1. Lukas Bücker
2. Jonas Pes
3x1250m mixed
1. SG Euregio Swim Team (Vera Niemeyer, Jonas Pes, Lukas Bücker)
2. SG Euregio Swim Team (Nikola Schubert, Merle Verkijk, Lester Snackers)
3. SG Euregio Swim Team (Steffen Willms, Julia Schmidt-Staffort, Lieke Walecki)

Weitere Ergebnisse werden veröffentlicht sobald das Protokoll vorliegt.

Vera schwimmt Weltrekord

25.06.2017 | Mark Walecki
Berlin DM

Mit unglaublichen 3852 Bahnen (96.300 m) stellte unsere Schwimmerin Vera Niemeyer am Wochenende in Meiningen (Thüringen) beim 20. Meininger 24h-Schwimmen einen neuen Weltrekord auf und sichert sich somit einen Eintrag in das Guinnessbuch der Rekorde. Damit ihr Projekt, 95,7 , zum Erfolg führen würde, wurde sie im und auch außerhalb des Wassers von zahlreichen Helfern unterstützt.

Nun sind die offiziellen Ergebnislisten des Wochenende eingetroffen. Und die Ausbeute kann sich sehen lassen. Neben Vera haben unsere Aktiven den einen oder anderen Meter herunter gerissen.
Vera Niemeyer 96.300m (Weltrekord)
Lukas Bücker 47.000m
Lieke Walecki 42.300m
Janna Sieger 42.300m
Andre Bücker 15.000m
Steffen Willms 6.000m
Michael Sieger 3.7000m

Als Kraulquappen gingen sie, wie schon beim 24h-Schwimmen in Aachen, als Gruppe an den Start und gewannen souverän diese Kategorie und schaubten den Rekord der durchschnittlich geschwommenden Leistung um mehr als 10km auf über 48.000m nach oben. Der Rekord sollte erst einmal länger halten.
Mit dieser kleinen Gruppe und der bärenstarken Leistung wurden wir sogar Dritter der Vereinswertung.

Mehr Informationen und auch ein Interview mit Vera findet man auf der Veranstaltungsseite http://www.24-stunden-schwimmen.de.

Erfolgreiche Deutsche Meisterschaften

19.06.2017 | Mark Walecki
Berlin DM

Schlechter konnte eine Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft wohl nicht sein. Keine Schwimmhalle und vom Wetter abhängiges Training für die kleine Gruppe der Qualifikanten. Für die DM in Berlin, wo eine Woche zuvor auch die DJM statt fand, hatten sich Vera Niemeyer (100 R) und Lukas Bücker (800 F) sowie insgesamt acht Staffeln qualifiziert.

Für Vera stand die Vorbereitung auf ihr 95,7-Projekt (Weltrekord im 24h-Schwimmen) im Vordergrund. Sie erreichte ihr selbst gestecktes Ziel die 1:10 min auf 100m Rücken zu unterbieten, blieb damit aber deutlich über ihr Qualifikationszeit. Mit dem Elan, den erst vor einer Woche auf der langen Bahn aufgestellten 800m Freistil Bezirksrekord geschwommen zu sein, setzte Lukas zum dritten Mal innerhalb von zwei Monaten einen drauf und verbesserte seinen eigenen Rekord auf 8:41,67 min.
Damit nimmt er Platz 15 in Deutschland ein. Als Startschwimmer der 4x200m Freistilstaffel zeigte er nur wenige Minuten vorher was zukünftig von ihm zu erwarten ist. Mit 1:59,98 min unterbot er die 2-Minutenschallmauer und führt damit im Schwimmbezirk Aachen die Bestenlisten deutlich an.

Neben den Einzelstartern waren sieben weitere Schwimmer (Nikola Schubert, Lieke Walecki, Anna Schmidt-Stafford, Julia Schmidt-Stafford, Steffen Willms, Oliver Esser und Jonas Pes) mit nach Berlin gereist um die sechs gemeldeten Staffeln zu komplettieren. Sowohl die 4x200m Freistilstaffel der Damen als auch die der Herren konnten ihre Qualifikationszeit noch einmal verbessern. Bei den Staffeln 4x100m Freistil weiblich, 4x100m Freistil männlich, 4x100m Freistil mixed und 4x100m Lagen mixed blieben unsere Schwimmer nur knapp üer ihrer Meldezeit.

Wasser aus dem Bezirksrekorde sind

08.06.2017 | Mark Walecki
Berlin DJM

Gerade erst auf NRW-Meisterschaften qualifiziert und schon fuhren unsere beiden Jungs Jonas Pes und Lukas Bücker nach Berlin um die eine oder andere Bestzeit zu schwimmen.
Jonas ging auf den 50 Meter Schmetterling an den Start. Trotz eines fantastisch schnellen Starts fand er nicht so richtig in die Lage, so dass seine Zeit etwas über seiner Qualifikationszeit lag.
Besser lief es bei Lukas. Auf 200m Schmetterling lag er nur Bruchteile über seiner er vor kurzem aufgestellten Bestzeit. Auf seiner zweiten Strecke, den 1500m Freistil, zeigte er ein beeindruckendes Rennen und schlug mit einem neuem Bezirksrekord in 16:41,16 min an. Auf der etwa halb solangen Strecke, den 800m Freistil, legte er auf seinen eigenen Bezirksrekord noch über 5 Sekunden drauf und verbesserte ihn abermals auf nunmehr 8:44,87 min.

Und jetzt geht es zur den "richtigen" Deutschen Meisterschaften, wieder nach Berlin!

Gruß aus Berlin!

29.05.2017 | Stephan Zehrer
Berlin DJM

Trotz der derzeitig schlechten Trainingssituation haben sich Jonas Pes und Lukas Bücker mit Trainer Stephan Zehrer auf den Weg nach Berlin zu den Deutschen Jugendmeisterschaften gemacht. An dieser Stelle möchten wir uns auch beim VfR Übach-Palenberg bedanken, der es unseren Teilnehmern ermöglicht hatte sich unter besseren Bedingungen als das Freibad auf die Meisterschaften vorzubereiten.

Wiedereröffnung nochmals verschoben

22.05.2017 | Mark Walecki-Mingers
Baustelle

Wie aus unserer Historie zu erwarten war, konnte die Stadt den Wiedereröffnungstermin nicht halten. Dafür sind wir nun etwas schlauer, was den Grund angeht. Offenbar hat sich (vereinfacht dargestellt) durch Ausspülung ein Hohlraum unter der Bodenplatte gebildet, der nicht sichtbar war. Erst seine Auswirkungen brachte die Verantwortlichen der Stadt auf den Plan.
Da die Begutachtung sich als sehr schwer erweist, wurden externe Spezialisten hinzugezogen um die Lage zu beurteilen. Da noch Bohrungen gemacht werden müssen, ist eine "erneute" Eröffnung nicht vor Anfang Juni zu erwarten, sofern dies überhaupt möglich ist.
Wir können im Moment nur hoffen, dass der Schaden zeitnah sanierbar ist. Parallel haben die Wassersporttreibenden Vereine DLRG, DJK Elmar (Triathlon), Herzogenrather SV, Kohlscheider SC und die Versehrtensportgemeinde nochmals ihr Konzept für eine zukünftige Bäderlandschaft zur Sicherung des Schwimmsports (Breitensport, Wettkampfsport, Schwimmausbildung, Schulschwimmen, Gesundheitssport, u.v.m.) vorgelegt. Nun haben sich die Vorzeichen geändert und wir hoffen nun gehört zu werden!

Bleibt informiert und schaut regelmäßig auf unserer Internetseite vorbei oder abonniert uns auf Facebook.

Lukas setzt erneut Bestmarken

01.05.2017 | Mark Walecki-Mingers
NRW-Meisterschaft

Im Leistungssportzentrum in Wuppetal fanden die diesjährigen NRW-Meisterschaften der älteren Jahrgänge und der offenen Klasse statt. Neben den 23 Einzelstarts standen auch insgesamt 6 Staffeln auf dem Programm der Meldungen der SG Euregio Swim Team.
Stärkste Leistung der SGler zeigte hier Lukas Bücker, der seinen eigenen Altersklassenrekord auf 400 Freistil aus dem Monat April, um weitere 3 Sekunden auf 4:17,34 min drückte. Auf 200m Schmetterling stand er im Jahrgang auf dem Treppchen und erzielte den dritten Rang und zog mit seiner Vorlaufzeit sogar ins Finale ein. Hier verbesserte er sich nochmals auf 2:14,88 min und sicherte sich so den 7. Platz in der offenen Klasse.

Auch unsere Staffeln erzielten bei ihren 6 Starts vier SG-Rekorde. Dabei wurden erstmals die 4x200 Freistil bei den Dameun und den Herren eingetragen. Bei den Herren wurden bei der SG die 4x100 Freistil mit 3:49,07 die 3:50 min unterboten. Bei der 4x100 Lagen-Staffel verbesserten sie den Rekord um ca. 1,5% auf 4:14,90 min.

Ein Bezirks- und 3 Bezirksaltersklassenrekorde

23.04.2017 | Mark Walecki-Mingers | Foto Birgit Walecki
Stadtbad Neuss

Einen Wettkampf am Ende der Osterferien zu besuchen ist schon recht ungewöhnlich. Aber so hatten einige SG'ler nochmals die Möglichkeit sich auf die anstehenden Landesmeisterschaften auf der langen Bahn vorzubereiten. Die SG Neuss hatte zum 2. internationalen Prüfungswettkampf ins Neusser Stadtbad eingeladen. Auf Grund des Termins waren die Meldezahlen recht gering, so dass die meisten Wettkämpfen nur aus zwei maximal drei Läufen bestanden.
Auch die SG Euregio Swim Team war mit insgesamt 33 Meldungen vertreten. Da die Zeit zwischen den einzelnen Starts der Athleten nicht wie gewohnt zur Erholung diente, mussten unsere Schwimmer taktisch vorgehen.

Als nachträgliches Ostergeschenk errang Lukas Bücker in der AK17 in der Zeit von 17:12,47 min auf den 1500m Freistil einen neuen Bezirksalterklassenrekord auf der Langbahn und verbesserte den alten Rekord aus dem Jahr 1998 um mehr als eine Minute. Besser lief es noch auf den 800m Freistil. Dort sicherte er sich nicht nur den Bezirksalterklassenrekord, sondern erzielte mit 8:50,12 min auch einen Bezirksrekord. Hier verbesserte er den fast 20 Jahre alten Rekord aus dem Jahr 1988 um zirka 4 Sekunden.
Bei den Damen verbesserte Lieke Walecki, auf der für die Frauen untypischen Strecke von 1500m Freistil, in der Zeit von 21:19,36 min den 6 Jahre alten Rekord in der AK14 um über 4 Minuten.

8 Bezirksmeistertitel gehen an die SG

04.04.2017 | Mark Walecki-Mingers | Foto Réne Sieben
4x100F mixed Staffel

Auf Grund der Tour de France wurde die Bezirksmeisterschaft Lange Bahn in Düsseldorf auf das Wochenende des 1. April verlegt. So hieß es für viele Vereine die Meisterschaft aus dem Training heraus zu bestreiten. Trotz des frühen Termins gab es in diesem Jahr ein paar Meldungen mehr als im Jahr 2017.

Mit 156 (+44) von 1417 (+77) Einzel- und 8 (-2) von 36 (+5) Staffelstarts nahm die SG Euregio Swim Team an den diesjährigen Bezirksmeisterschaften im Düsseldorfer Rheinbad teil. Am Ende konnte sich die SG mit 8 Titeln hinter dem Aachener SV 06 im Medaillenspiegel dank sehr guter Bilanz an zweiten und dritten Plätzen vor der starken Konkurrenz auf dem zweiten Rang platzieren.

Vera Niemeyer schwamm auf ihren Hausstrecken 50, 100 und 200 Rücken zum Bezirksmeisterintitel der offenen Klasse. Mit ebenfalls drei Einzeltitel setzte sich Lukas Bücker auf 200F, 400F und 200S gegen seine Kontrahenten durch. Auf 400 Freistil errang er in der Zeit von 4:20,07 min zusätzlich einen Bezirksaltersklassenrekord. Beide Schwimmer waren auch an den beiden Erfolgen der Mixedstaffeln 4x100L und 4x100F beteiligt. In der Lagenbesetzung Vera Niemeyer, Niklas Pes, Jonas Pes und Anna Schmidt-Stafford in der Zeit von 4:23,34 min sowie in der Freistilstaffel mit Lukas Bücker, Vera Niemeyer, Anna Schmidt-Stafford und Jonas Pes in der Zeit von 4:02,49 min konnten sie sich ganz oben auf das Siegertreppchen platzieren. Mit weiteren 14 Silber- und 14 Bronzerängen vervollständigte das Team die tolle Bilanz.

NRW-Masters-Meisterschaften
mittlere und lange Strecken

21. März 2017 | Gertrud Wollgarten

Sieben Mastersschwimmer aus dem Schwimmbezirk Aachen nahmen am 19. März 2017 an den Nordrhein-Westfälischen Masters-Meisterschaften mittlere und lange Strecken im Bochumer Uni-Bad teil. 184 Schwimmerinnen und Schwimmer stellten sich in 314 Einzelstarts der Konkurrenz auf Landesebene. Die Aktiven des Schwimmbezirks sammelten reichlich Medaillen: viermal Gold, sechsmal Silber und einmal Bronze

Ganz vorne in der Altersklasse 20 schwamm Anna Schmidt-Stafford von der SG Euregio Swim Team mit. Sie holte Gold über 800 m Freistil in 10:24:35 Minuten und jeweils Silber über 200 m Schmetterling in 2:50:43 Minuten und 400 m Freistil in 5:01:95 Minuten.

Qualifikationswettkampf in Duisburg

15. März 2017 | Mark Walecki-Mingers
Wartezone

Da die Bezirksmeisterschaften "Lange Bahn" in diesem Jahr auf Grund der Tour de France schon am 01. April in Düsseldorf stattfinden wird, ist die Zeit nach der DMS sich für die BZM zu qualifizieren recht kurz. Neben der SG Euregio Swim Team hatten die Wasserfreunde aus Eschweiler und weitere 40 Vereine beim Wettkampf des Duisburger Schwimm Team gemeldet. An den Start gingen insgesamt 730 Teilnehmer mit 3433 Einzel- und 67 Staffelstarts wovon alleine unsere SG 35 Teilnehmer mit 183 Einzel- und 7 Staffelmeldungen ausmachten.

Neben reihenweisen Qualifikationen für die BZM waren auch die Platzierungen im Medaillenspiegel sehr erfolgreich. Von allen 42 teilnehmenden Schwimmvereinen belegten wir am Ende den siebten Platz in der Gesamtwertung, den zweiten in der offen Klasse, den neunten in der Jahrgangswertung sowie den vierten in der Alterklassenwertung (Link). Ein tolles Ergebnis.

TERMINE

16.02.2020 DMS Bezirksklasse
Aachen-Brand

ERGEBNISSE

25./26.01.2020 BZM Lange Strecken
Jülich
Protokoll

KONTAKT

IMPRESSUM

Startgemeinschaft
Euregio Swim Team

Klosterstr. 104
52134 Herzogenrath


Leitungsgremium

Mark Walecki-Mingers
Frank Scheftner
Gertrud Wollgarten
Ina Hauswirth

Haftungsbeschränkung

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers.
Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.

Externe Links

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

Urheber- und Leistungsschutzrechte

Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt. Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

×

HINWEIS

Die Internetpräsenz der SG Euregio Swim Team befindet sich im Aufbau. Der fehlende Inhalt folgt in Kürze!

Wir würden uns freuen euch demnächst wieder auf unseren Seiten begrüßen zu können.

Gerne nehmen wir auch Anregungen und Kritik entgegen!

×

HINWEIS

Die Ausschreibung steht zur Zeit noch nicht zur Verfügung.

Sobald diese veröffentlicht wurde, kann sie hier heruntergeladen werden.